Viertelfinale um den Landespokal ausgelost

Zweite Frauen des RHC treffen auf Stralsunder HV

Neubrandenburg Es hat eine Weile gedauert, bis der HVMV die Begegnungen für das Viertelfinale im Landespokal bekannt gegeben hat. Seit Donnerstag ist es nun allerdings offiiziell: Die zweiten Frauen des Rostocker HC müssen am 22. Februar um 15:00 Uhr beim Ligakonkurrenten Stralsunder HV antreten.

„Wir hätten sicher ein leichteres Los erwischen können, aber es ist eine reizvolle Aufgabe, schließlich haben wir mit Stralsund noch eine Rechnung offen“, so Trainerin Brigit Polkehn.

Die Rostocker Übungsleiterin spielt darauf an, dass die Stralsunderinnen dem Tabellenführer der Landesliga Ost die bisher einzige Saisonniederlage beigefügt haben, unterlag doch die Dolphins-Reserve am 1. Dezember am Strelasund mit 28:31.

Brigit Polkehn blickt allerdings nach vorn: „Das Spiel ist für uns abgehakt. Wir wollen in Stralsund unbedingt gewinnen und ins Final Four einziehen.“

Da am 22. Februar keine weitere Rostocker Mannschaft im Spielbetrieb steht, hofft die Mannschaft natürlich auf die lautstarke Unterstützung möglichst vieler Fans.

„Da die Karsten-Sanow-Halle allerdings nur wenige Plätze zur Verfügung hat, sollten alle interessierten Fans rechtzeitig vor Ort sein“, so Teambetreuer Karsten Schwarz.

Begegnungen im Viertelfinale:
Stralsunder HV – Rostocker HC II
HSV 1992 Grimmen – SV Warnemünde
SV Grün Weiß Schwerin II – Schwaaner SV
TSG Wismar – VfL Blau Weiß Neukloster


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!