Training unter Corona-Bedingungen

RHC-Nachwuchs in Kleingruppen aktiv

Rostock Die Freude war den Spielerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2008 anzumerken, als der Nachwuchstrainerstab des Rostocker HC am Donnerstagvormittag nach Wochen des Individualtrainings zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit in das Rostocker Leichtathletikstadion einlud. Verstärkt wurden die Übungsleiter dabei von Spielerinnen der Dolphins, die mit den jungen Handballerinnen auch eigene Übungen durchführten.

Cheftrainerin Ute Lemmel betont, dass dabei trotzdem die aktuell notwendigen Hygieneregeln eingehalten wurden: „Wir haben zu Beginn bei allen Spielerinnen eine Gesundheitsabfrage durchgeführt und sie danach über die geltenden Bestimmungen belehrt.“

Im Anschluss wurde im Stationsbetrieb in Kleingruppen mit maximal 5 Spielerinnen trainiert. Dabei standen natürlich vor allem Kraft- und koordinative Übungen im Vordergrund.

Im Anschluss an die erste Trainingseinheit gab es noch eine kleine Feedbackrunde, in der die Mädchen unter anderem zu ihrem aktuellen Befinden befragt wurden.

Auch in der kommenden Woche werden die einzelnen Mannschaften, als Team angeleitet und trotzdem in Kleingruppen, trainieren, um nach den vergangenen Wochen der Unsicherheit und damit verbundenen Unruhe wieder als Gemeinschaft zusammenzufinden.


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!