Siegesserie gerissen

Stralsunder HV – Rostocker HC 31:28 (18:15)

Stralsund Jede Serie reißt einmal. Und so mussten die zweiten Frauen des Rostocker HC am Sonntag in der Oststaffel der Landesliga ihre erste Saisonniederlage einstecken.

Eigentlich begann für die Ostseestädterinnen um Trainerin Brigit Polkehn alles nach Plan mit einer schnellen 7:2-Führung. Vor allem die wieselflinke Josephine Pohanka, mit 12 Treffern auch erfolgreichste Torschützin beim Tabellenführer, schloss immer wieder erfolgreich ab.

Allerdings offenbarte die Dolphinsreserve in der Abwehr viel zu oft Lücken, ließ die Torhüterinnen ein ums andere Mal im Stich. So konnten die Gastgeberinnen das Spiel drehen und gingen mit einer 18:15-Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang kämpfte sich der RHC dann Tor um Tor heran, lag beim 24:23 (43.) erstmals selbst wieder in Führung und zog im Anschluss durch den 12. Treffer von Josephine Pohanka auf 28:26 (52.) ein wenig davon.

In den letzten 8 Minuten trafen dann allerdings nur noch die Gastgeberinnen und gewannen so am Ende nicht unverdient mit 31:28.

„Wir haben heute immer dann gut gespielt, wenn wir schnell nach vorn gespielt haben.“ Brigit Polkehn war die Unzufriedenheit anzumerken: „Im Positionsangriff hat mir ein wenig das Zusammenspiel als Mannschaft und auch die Geduld gefehlt, so haben wir zu viele Gelegenheiten liegen gelassen. Da heute auch die Deckungsarbeit nicht immer stimmte, konnten wir hier am Ende nichts mitnehmen.“

Aufgrund des besseren Torverhältnisses bleiben die zweiten Frauen des Rostocker HC trotzdem Tabellenführer und können am kommenden Sonnabend um 15:00 Uhr in der Vineta Sportarena beim Tabellensechsten Motor Barth mit einem Auswärtssieg in die Erfolgsspur zurückfinden.

Spielfilm:
0:1, 1.1, 2:7, 7:8, 9:9, 12:9, 15:11, 18:15 – 19:15, 19:17, 22:19, 22:22, 23:24, 24:24, 24:26, 26:28, 31:28

Siebenmeter:
RHC: 4/2, SHV: 5/4

Zeitstrafen:
RHC: 2 Minuten, SHV: 4 Minuten

So spielte der Rostocker HC:
Lena Clasen, Josephine Nau – Lilly-Marie Schultz, Justine Schwarz (2), Sarah Müller (1), Anne Gaevert (2), Annika Müller-Eigner (1), Veronika Mahr, Josephine Pohanka (12), Rieke Anderson (3/1), Jasmin Freitag (2), Nora Leonhardt (4), Julia Janke (1)


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!