Mit spielerischer Überlegenheit zum verdienten Erfolg

Vellahner SV – Rostocker HC II 25:36 (11:19)

Mit einem verdienten Auswärtssieg im letzten Punktspiel beim Vellahner SV verabschiedet sich die zweite Mannschaft der C-Jugend aus der Bezirksliga West und kann zumindest vorrübergehend den zweiten Tabellenplatz in der Liga erobern. Nach Ostern kann allerdings der TSV Bützow durch einen Erfolg im Nachholspiel über Vellahn die Mannschaft von Franziska Schön wieder auf Platz drei zurückdrängen. Aber auch dieser Medaillenplatz ist für die junge Mannschaft, die sich mit dem Spielbetrieb in dieser Altersklasse auf die Landesmeisterschaft der D-Jugend vorbereitet, ein toller Erfolg. Das sieht auch die Trainerin so: „Wir haben in diesem Jahr sehr viel gelernt. Gerade gegen die älteren, oft auch deutlich größeren, Mädchen musste meine Mannschaft das Spiel im 1:1 annehmen. Das ist uns im Laufe der Saison immer besser gelungen. Ich freue mich über die Entwicklung, die wir haben“, so Franziska Schön.

Die Geschichte des letzten Spiels ist schnell erzählt. Es war ein Start-Ziel-Sieg für die Mannschaft von der Ostseeküste, die ihre technische Überlegenheit gegen teilweise körperlich sehr hart agierende Gastgeberinnen konsequent ausnutzte. So zogen die Gäste nach dem 1:1 schnell auf 6:1 davon und bauten diesen Vorsprung bis zur Pause auf ein bereits deutliches 19:11 aus.

Auch im zweiten Durchgang blieb der RHC das spielbestimmende Team. Trotz Minikaders von 9 Spielerinnen konnten die Ostseestädterinnen ihre Führung weiter ausbauen, gewannen am Ende deutlich mit 36:25. Dabei konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen, erfolgreichste Vollstreckerin war Luica Strack mit 13 Treffern.

Franziska Schön wollte nach der Partie nicht viel zum Spiel sagen: „Ich bin froh, dass sich keines meiner Mädchen heute verletzt hat. Ansonsten waren wir einfach technisch besser. Trotzdem sind mir dann doch ein paar Gegentore zu viel gefallen, aber daran werden wir weiter arbeiten. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf Prag.“

Gemeinsam mit der C- und A-Jugend des Vereins nimmt auch die D-Jugend des Rostocker HC über Ostern an einem der größten Jugendhandballturniere der Welt in der tschechischen Hauptstadt teil.

Wir wünschen dem Team auf diesem Weg erlebnisreiche Tage und einen tollen Turnierverlauf.

Spielfilm:

0:1, 1:1, 1:6, 3:8, 6:11, 6:14, 10:17, 11:19 – 12:19, 14:21, 16:24, 20:26, 23:30, 23:33, 25:35, 25:36

Siebenmeter:

RHC: 3/3, VSV: 6/3

Zeitstrafen:

RHC: 6 Minuten, VSV: keine

So spielte der Rostocker HC:

Liv Nowak, Nala Ninow – Greta Zippel (2), Leonie Kaden (4/2), Charlott Langkeit (6), Sally Behrens (4), Luica Strack (13/1), Line Wegner (3), Freya Ehrlich (4)


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!