Mit Auswärtssieg ins neue Jahrzehnt

Stavenhagener SV – Rostocker HC II 21:33 (12:15)

Stavenhagen Mit einem deutlichen 33:21-Auswärtserfolg beim Tabellenvierten Stavenhagener SV sind die zweiten Frauen des Rostocker HC in das neue Jahrzehnt gestartet und haben so in der Staffel Ost der Landesliga die Tabellenführung souverän verteidigt.

Dabei hatten sich die Reuterstädterinnen einiges vorgenommen, wollten gegen den Tabellenführer in heimischer Halle unbedingt für eine Überraschung sorgen. Als allerdings Nora Leonhardt nach 9 Minuten das 5:5 erzielte, war die letzte Führung der Gastgeberinnen, die durchaus stark begannen, Geschichte. Isabell Duwe brachte durch einen verwandelten Strafwurf die Gäste in Vorhand und von nun an führten nur noch die Hansestädterinnen. Zwar blieb der SSV bis zur Pause (12:15) in Reichweite, aber die ostseestädterinnen waren nun  auch spielerisch das bessere Team.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Treffer der Gastgeberinnen, doch dann setzte sich die Dophins-Reserve Tor um Tor ab. Die Abwehr um die im zweiten Durchgang ganz stark haltende Lena Clasen im RHC-Kasten stand sicher und nach vorn spielten die Gäste ihr gewohntes schnelles Spiel.

Insbesondere Jospehine Pohanka (9 Treffer) und Nora Leonhardt (8 Tore) spielten ein ums andere Mal ihre Schnelligkeitsvorteile aus. Und so war nach einem Doppelpack von Johanna Zoll spätestens beim 21:15 (39.) die Partie für die Gäste von der Ostseeküste entschieden.

Insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit des Tabellenführers und die Spielfreude gaben den Ausschlag. So baute der Rostocker HC seinen Vorsprung kontinuierlich aus und gewann am Ende deutlich mit 33:21 das Spitzenspiel in der Landesliga.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainerin Brigit Polkehn nach der Partie: „Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung, die wir heute gezeigt haben. Wir haben uns in die Partie gekämpft und dann nicht nur unsere individuellen Stärken gezeigt, sondern vor allem miteinander gespielt. Darum denke ich, dass unser Erfolg in Ordnung geht.“ Am 25. Januar gilt es, im Heimspiel gegen Teterow mit einem Heimerfolg die Tabellenführung zu verteidigen. Anwurf in der Fiete-Reder-Halle ist um 13:00 Uhr.

Spielfilm:
1:0, 1:2, 3:2, 5:3, 5:9, 7:9, 9:10, 10:15, 12:15 – 13:15, 13:17, 15:19, 15:21, 17:23, 17:30, 20:33, 21:33

Siebenmeter:
RHC: 5/5, SSV: 6/2

Zeitstrafen:
RHC: 6 Minuten, SSV: 8 Minuten

So spielte der Rostocker HC:
Josephine Nau, Lena Clasen – Lilly-Marie Schultz (2), Josephine Pohanka (8), Anne Gaevert (1), Isabell Duwe (7/5), Annika Müller-Eigner (1), Johanna Zoll (2), Rieke Anderson, Nora Leonhardt (9), Julia Janke (3)


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!