Favoritenrolle deutlich gerecht geworden

Schwaaner SV – Rostocker HC II 5:58 (4:33)

Viel sagen wollte Trainerin Franziska schön nach dem deutlichen Erfolg der zweiten Mannschaft der C-Jugend beim Schwaaner SV in der Bezirksliga West nicht: „Wir haben einen klaren Start-Ziel-Sieg hingelegt. Mich freut, dass meine Mädchen Spielfreude ausstrahlten und sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.“

Gegen das sehr junge und damit oft auch überforderte Team aus Schwaan dauerte es 33 Sekunden, bis der Tabellenzweite in Führung ging und nach 6 Minuten beim 5:0 aus RHC-Sicht war klar, dass das Spiel den erwarteten Verlauf nehmen würde. Zu schnell, spielerisch zu gut waren die Ostseestädterinnen an diesem Tag, sodass das Spiel bereits nach den ersten 25 Minuten (33:4) entschieden war.

Auch der zweite Durchgang blieb eine einseitige Angelegenheit. Lediglich einen Treffer konnten die tapfer kämpfenden Gastgeberinnen erzielen, zwischen der 15. und der 36. Minute warfen die Gäste hingegen 28 Tore am Stück und erhöhten von 16:4 auf 44:4. Am Ende stellte das 58:5 nach 50 Spielminuten ein mehr als deutliches Resultat dar.

Franziska Schön wollte das Ergebnis nicht überbewerten: „Mir tat die junge Schwaaner Mannschaft ein wenig leid. Meine Mädchen spielten sich förmlich in einen Rausch, wollten sich in Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft der D-Jugend und auf die am Sonntag stattfindende Sichtung der 2006-er für die Landesauswahl nochmal präsentieren. Das ist ihnen heute auch gut gelungen.“

Weiter geht es in der Bezirksliga am 23. März gegen Einheit Teterow.

Spielfilm:

0:5, 1:5, 1:6, 2:6, 2:12, 3:13, 3:16, 4:16, 4:33 – 4:44, 5:44, 5:58

Siebenmeter:

RHC: 3/3, SSV: keine

Zeitstrafen:

RHC: keine, SSV: 4 Minuten

So spielte der Rostocker HC:

Liv Nowak, Nala Ninow – Greta Zippel (5), Sally Behrens (5), Emilie Zinser (3/1), Leonie Kaden (11), Chalott Langkeit (13/1), Luica Strack (11), Line Wegner (4/1), Frey Ehrlich (6)

 


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!