Eine neue Erfahrung

Bestenermittlung der E-Jugend in Stavenhagen

Der letzte Auftritt der Saison unseren E-Jugendlichen fand bei der Bestenermittlung des HVMV in Stavenhagen statt. Für mich war das eine Premiere als Trainerin. Umso mehr war ich dankbar, dass Ute Lemmel mich unterstütze.

Los ging die ganze Veranstaltung mit der Abnahme der Tests unter Ausschluss der Elternschaft. Danach stand aufgrund der Auslosung gleich das erste Spiel gegen Grün Weiß Schwerin an. Dort konnten wir uns trotz eines nervösen Starts durchsetzten. In der zweiten Partie der Gruppenphase mussten wir uns den starken Mädels aus Vorpommern stellen. Ein enges Spiel entwickelte sich, und am Ende gingen wir als Sieger vom Platz. Das Halbfinale war erreicht. Dort erwartete uns mit den Gastgeberinnen aus Stavenhagen ein hoch motiviertes Team. Auch hier ging es eng zur Sache, wobei wir am Ende zu viele Torchancen nicht verwandelten und uns so mit einem Tor geschlagen geben mussten. Nach der Enttäuschung galt es dann: Krone richten und im kleinen Finale um Platz 3 nochmals alles zu geben. Und diese Herausforderung meisterten die Mädels super und fuhren einen ungefährdeten Sieg ein. Doch jetzt mussten die Testergebnisse abgewartet werden, ob es zum Bronzeplatz reichen würde. Am Ende steht ein respektabler 4. Platz zu Buche und wir stellen die mit Laila die beste Torhüterin des Turniers.

Für mich als Neue dieser Veranstaltung gilt als Fazit, dass man sicherlich versucht hat, eine kindliche Meisterschaft zu kreieren. Doch ob das in dieser Form so gut und richtig ist? Der Druck war bei allen Beteiligten (Eltern, Spielerinnen und Trainern) erkennbar. Eine rote Karte mit Bericht und viele Tränen zeugten davon. Für mich gehören diese Attribute nicht zum Kinderhandball. Ich würde mir einfach wünschen, dass unsere Kinder das Handball spielen getreu dem Motto „Spielerlebnis statt Spielergebnis“ erleben können. So kann es uns vielleicht auch gelingen, Kinder ein Leben lang für die für mich beste Sportart zu begeistern.

Ergebnisse des Rostocker HC

Rostocker HC – SV Grün Weiß Schwerin 12:8

Rostocker HC – SG Vorpommern 11:8

Rostocker HC – Stavenhagener SV 12:13

Rostocker HC – SG Vorpommern 16:8

So spielte der Rostocker HC:

Laila Klingenberg – Greta Schade, Jessy Jonas, Lotte Krage, Hermine Frank, Emilie Bohle, Ernestine Schiemann, Pauline Lamprecht, Augusta Gerner, Gretchen Lührmann, Emila Reimers (meine persönliche Assistentin)


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!