Ein besonderes Spiel

TSV Graal Müritz – Rostocker HC 6:17 (1:8)

Zum letzten Serienspiel ging es für unsere jungen RHClerinnen der E-Jugend nach Graal Müritz. Dort trafen wir auf eine Mannschaft, zu der wir schon eine Art Freundschaft pflegen. Los ging es mit einem gemeinsamen Einlaufen Hand in Hand unter dem Beifall aller Zuschauer. Danach sangen alle ein Geburtstagsständchen für das Geburtstagskind der Heimmannschaft. Dann wollten alle nochmal zeigen, was sie im Laufe der Saison gelernt hatten. Dazu bildeten wir zwei Blöcke nach Jahrgängen. Alle sollten nochmal mit Spaß im 2 x 3 gegen 3 sowohl im Angriff und auch in der Abwehr zeigen, wie Kinderhandball im offensiven Spiel aussieht. Dabei waren alle mit Eifer und Freude dabei. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich leider wieder ein etwas langweiligeres Spiel ohne Dynamik, was aber ja leider so gewollt ist. Am Ende gab es Applaus für beide Teams und für alle ging es zur gemeinsamen Feier ins Gemeindehaus. Dort ließen Graal Müritz und der RHC miteinander an einem kleinen Buffet  das Ende der Bezirksligaserie ausklingen. Solch eine gemeinsame Veranstaltung im Kinderhandball ist vorbildlich und reduziert den Handballsport nicht nur auf sportliche Erfolge. Das Miteinander von allen Beteiligten ist gelebter Kinderhandball, so wie man es sich wünscht.

Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich bei unseren Handballfreunden aus Graal Müritz, die den Abschluß so toll organisiert haben.

Für Johannes und mich hieß es auch Abschied nehmen von einem tollen Team. Dieses bestand einerseits aus den handballbegeisterten Spielerinnen und natürlich auch den Eltern, die uns ihre Kinder anvertraut haben und immer unterstützend dabei waren. Neben den ganzen sportlichen und handballtechnischen Dingen, die die Kids gelernt haben, sind wir stolz darauf, dass sich eine wirkliche Mannschaft gefunden hat.

Es gab auch viele besondere Momente außerhalb des Spielfeldes, und da wird es immer bleiben.

So spielte der Rostocker HC:

Charlene, Lina, Mathilda, Maxi, Frieda, Laura, Elisa, Pauline, Nia-Sophie, Anna, Lina und Lucy


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!