Dolphins mit viel Spaß in Grimmen

Platz 3 beim Pommerncup

Nach einer langen Oberligasaison startete am vergangenen Wochenende ein Teil der Dolphins (10 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen) ohne ihr Trainerteam beim Pommerncup in Greifswald. In dem gut besetzten Turnier kämpften gleich 10 Frauen- und 8 Männermannschaften in jeweils zwei Vorrundenstaffeln um den Einzug ins Halbfinale.

Die Gegner des Rostocker HC waren in der Vorrunde der Stavenhagener SV (11:6), die zweite Vertretung der TSG Wismar (16:9), der Dessau Rosslauer HV (Mitteldeutsche Oberliga, 11:11) und der Stralsunder HV (17:8).

Mit diesen Ergebnissen wurden die Dolphins Gruppenerste und mussten am Sonntag im Halbfinale gegen Drittligaabsteiger SV Grün Weiß Schwerin antreten. Noch etwas müde verschliefen die Ostseestädterinnen die Anfangsphase und liefen die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. So gab es am Ende eine berechtigte 9:15-Niederlage.

Damit trafen die Rostockerinnen im Spiel um Platz 3 auf Aufsteiger Fortuna Neubrandenburg. „Deutlich wacher und mit viel Spiellust konnten wir dieses Spiel mit 12:10 für uns entscheiden und wurden damit Dritter“, formulierte „Ersatzcoach“ Nadine Rambow nach dem Spiel, um sich im Anschluss bei den Gastgebern zu bedanken: „Es war ein toll organisiertes Turnier mit hochklassigen und bunt gemixten Teams. Das hat viel Spaß gemacht und wir sind nächstes Jahr gerne wieder dabei.“

So spielte der Rostocker HC:

Sara Peters, Annelie Freitag – Vanessa Bladt, Alexandra Rohde, Viktoria Schlegel, Frances Krüger, Julia Böhm, Sarah Müller, Nadine Rambow, Nora Leonardt, Josephine Krebs, Rieke Anderson


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!